OK & akzeptieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir setzen Cookies von Drittanbietern ein, um z.B. unseren Anfahrtsweg anzuzeigen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiteres finden Sie unter:
Zur Datenschutzerklärung        Zum Impressum



...für ein strahlendes lächeln
|
|
|
|
|
|
|
|
Impressum
english















NEWS

Prophylaxe für 95,00 €
Im Recall nur 70,00 €

Bleaching ab 175,00 €

Veneers 650,00 €

Implantate
mit Einheilgarantie

               
... mehr Infos



PATIENTENINFORMATIONEN
















Dentalthemen:

Implantate
Funktionsanalyse
Parodontitis
Gold- und Keramikinlays
Veneers
Bleaching
Prophylaxe
Prof. Zahnreinigung
Kinderprophylaxe
Amalgamalternativen
Angstpatienten
Kariesinformationen
Zahnpflegetipps
Zahnputztabletten


 

© webtional 2019


Kinderprophylaxe

Schlechte Lutschgewohnheiten haben schlechte Folgen
Viele glauben immer noch, dass die Lutschgewohnheiten ihres Kindes der Entwicklung der Kiefer und Zähne nicht schaden könnten. Dabei ist der Gegenteil der Fall.
Fehlstellungen sind häufig auf das Lutschen zurückzuführen.

Achten Sie darauf, ob Ihr Kind ungewöhnlich viel lutscht. Im Säuglingsalter ist das zwar noch nicht so schlimm, dennoch sollten Sie die Lutschgewohnheiten Ihres Kindes weiter beobachten.

Gewöhnen Sie Ihr Baby gleich daran, nicht am Daumen, sondern an einem Beruhigungssauger zu lutschen.

Bereits ab dem dritten Lebensjahr führt Lutschen zu Kieferverformungen. Ein Gespräch mit Ihrem Zahnarzt kann Ihnen sicher weiterhelfen.

Ihre Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis
Dr. Uwe Leuschner & Maria Tsiatsi